Schlüssige Animation für flüssige Mittel

Die Video-Animation von PostFinance zum Thema «Working Capital Management» bringt in klarer, reduzierter Bildsprache den anspruchsvollen Wertschöpfungsprozess eines Unternehmens auf den Punkt. Sie dient der angesprochenen Fachzielgruppe als digitale Gebrauchsanleitung, wie durch einen klugen Einsatz von Mitteln mehr unternehmerische Freiheit erlangt werden kann.

«Finanzfachleute grosser Unternehmen erreichen wir mit unserer WCM-Animation direkt. Sie funktioniert als Visitenkarte für unsere Kompetenz beim Optimieren von Geldflüssen und zeigt die konkreten Vorteile unserer Dienstleistung auf.»
Erik Herlyn, Verantwortlicher Working Capital Management, PostFinance AG

Jeder erfolgreiche Hersteller kauft, produziert und verkauft, um zu wachsen. Das PF-Journal von PostFinance begibt sich mit Hilfe einer Video-Animation auf die Spur dieser Geld- und Warenflüsse: Der so genannte «Cash to Cash»-Cycle verläuft vom Unternehmen zu den Lieferanten, von dort zur Produktion und Lagerbewirtschaftung sowie schliesslich über den Verkauf wieder zum Unternehmen. Diesen Zyklus so zu gestalten, dass möglichst viele Mittel frei werden, ist entscheidend für den Geschäftserfolg. Mit Darstellungsmitteln, die aufs Wesentliche reduziert sind, erklärt die Video-Animation diesen Zyklus nicht nur, sie zeigt dem Betrachter auch handfeste Optimierungsmöglichkeiten im Angebot der Schweizerischen Post auf. PostFinance nutzt die Animation inzwischen auf ihrer Online-Präsenz auch gezielt zur Produktpräsentation.

Auftraggeber: PostFinance AG
Produkt: Video-Animation
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch
Leistung: Beratung, Entwicklung Storyboard, Redaktion
Besonderes: Integriertes Element im Online-Mitarbeitermagazin «PF-Journal» von PostFinance. Technischer Umsetzungspartner: Corpmedia, Zürich.